Treffen ohne Chefverhandler

Am Dienstag treffen sich die Parteien im Tarifstreit der National Hockey League ohne ihre jeweiligen Chefverhandler Gary Bettman bzw. Don Fehr zu Gesprächen.

Die Verhandlungen im Tarifstreit der National Hockey League gehen in die nächste Runde.

Am Dienstag setzen sich die beiden Parteien wieder an einen Tisch, diesmal ohne die Chefverhandler. Gary Bettman, NHL-Commissioner, und der Chef der Spielergewerkschaft, Don Fehr, bleiben dem Treffen fern.

So kommt es zum direkten Aufeinandertreffen zwischen Spielern und Klubbossen. Erwartet werden die Besitzer von Pittsburgh, Winnipeg, Calgary, Boston, Toronto und Tampa Bay. Welche Spieler teilnehmen, ist hingegen nicht bekannt.