Siege für Stars und Penguins

In der National Hockey League feiern Chicago (5:1 in Columbus), Pittsburgh (8:4 gegen Winnipeg), Florida (2:1 in Philadelphia) und Dallas (4:3 gegen Phoenix) jeweils einen Sieg.

Die Regular Season der National Hockey League biegt in die Zielgerade ein. Der Kampf um die Plätze im Play-off ist voll entbrannt.

Chicago behauptet mit einem 5:1 bei Schlusslicht Columbus Platz sechs im Westen. Dallas setzt sich mit einem 4:3 im Penaltyschießen gegen Phoenix an die Spitze der Pacific Division. Die Los Angeles Kings fertigen San Jose mit 5:2 ab.

Pittsburgh lässt Winnipeg beim 8:4 keine Chance, Florida siegt in Philadelphia 2:1, Ottawa unterliegt New Jersey 0:1, Edmonton siegt in Nashville mit 6:3.