Quick zum wertvollsten Spieler gekürt

Jonathan Quick, Torhüter der Los Angeles Kings, nimmt neben dem Stanley Cup auch die "Conn Smythe Trophy" für den wertvollsten Spieler des Play-off in der National Hockey League entgegen.

Es war die Saison des Jonathan Quick: Der Goalie führte seine Los Angeles Kings zum Stanley Cup und wird dafür mit der "Conn Smythe Trophy" für den wertvollsten Spieler (MVP) ausgezeichnet.

"Er spielt wie von einem anderen Planeten", gibt Center Jarret Stoll zu verstehen. Verteidiger Rob Scuderi ergänzt: "Er ist unser MVP."

In 20 Einsätzen ging der 26-Jährige 16 Mal als Sieger vom Eis und verbuchte dabei eine Save-Percentage von 94,6 %. Damit folgt er Bostons Tim Thomas, welcher die Trophäe für den Play-off-MVP im Vorjahr erhielt.