Penguins schlagen den Titelverteidiger

Pittsburgh schlägt in der National Hockey League die Boston Bruins mit 5:2. Bereits im ersten Abschnitt ziehen die Penguins auf 3:0 davon.

Die Pittsburgh Penguins setzen sich zu Hause gegen die Boston Bruins mit 5:2 durch. Den Grundstein zum Sieg legen die Hausherren bereits im ersten Drittel.

Arron Asham (4.), Matt Niskanen (8.) und James Neal (19.) im Powerplay sorgen für die komfortable Führung.

Im Mitteldrittel trifft David Krejci (22.) für den Titelverteidiger, doch Chris Kunitz (25.) stellt den alten Abstand wieder her. Krejci (31.) gelingt zwar noch ein Tor, Pascal Dupuis (57.) macht zu Gunsten der Penguins aber alles klar.