Penguins schießen Rangers ab

Die Pittsburgh Penguins prolongieren ihren Erfolgslauf in der National Hockey League. Evgeni Malkin verhilft seinem Team mit einem Doppelpack zum 4:1-Sieg über die New York Rangers.

Die Pittsburgh Penguins prolongieren ihren Erfolgslauf: Das Team gewinnt bei Eastern-Leader New York Rangers mit 4:1. Evgeni Malkin gelingt dabei ein Doppelpack. Für den dreifachen Champion ist es der vierte Sieg in Folge.

Sogar den fünften Erfolg in Serie holen die Detroit Red Wings. In Phoenix müssen sie allerdings beim Stand von 2:2 ins Penalty-Shootout, wo Todd Bertuzzi der entscheidende Treffer gelingt.

Boston gewinnt dank vier Toren im Schlussdrittel die Partie in New Jersey mit 4:1.