New York Islanders verpassen des Play-off

Michael Grabner verliert mit den New York Islanders in der National Hockey League gegen Boston 3:6. Die Islanders sind damit endgültig aus dem Play-off-Rennen ausgeschieden.

Jetzt ist es auch rechnerisch fix: Michael Grabner und seine New York Islanders erpassen den Einzug in das Play-off der National Hockey League.

Die Islanders unterliegen Boston in der eigenen Halle mit 3:6. Grabner bringt es auf 14:23 Minuten Eiszeit, bleibt aber ohne Scorerpunkt.

Boston hat nach dem Erfolg den Sieg in der Northeast-Division so gut wie sicher. Bei den Bruins hütet wieder Marty Turco statt Tim Thomas das Tor. Der Kanadier feiert seinen zweiten Sieg im dritten Spiel seit dem Wechsel von Salzburg zurück nach Nordamerika.