New York Islanders verlieren in Ottawa

Die New York Islanders (mit Michael Grabner) müssen sich in der National Hockey League bei den Ottawa Senators nach 1:0-Führung mit 2:5 geschlagen geben.

Die New York Islanders erleiden im Kampf um einen möglichen Play-off-Platz in der National Hockey League einen herben Rückschlag.

Das Team des Villacher Stürmers Michael Grabner (12:20 Minuten Eiszeit) muss sich bei den Ottawa Senators mit 2:5 geschlagen geben.

Dabei gelingt ein Traumstart: John Tavares schießt die Islanders nach nur 49 Sekunden in Führung.

Nach dem Ausgleich durch Milan Michalek (33.) kippt die Partie und Jason Spezza (37.), Jim O'Brien (46.), Chris Neil (53.) und Kyle Turris (58.) sorgen mit ihren Treffern für klare Verhältnisse.