Montreal entlässt seinen General Manager

Montreal zieht die Konsequenzen aus der sportlichen Talfahrt in der National Hockey League. Das Schlusslicht in der Eastern Conference feuert General Manager Pierre Gauthier.

Die Montreal Canadiens ziehen die Konsequenz aus der anhaltenden sportlichen Talfahrt in der National Hockey League.

Nach zuletzt nur zwei Siegen in den vergangenen acht Spielen feuert das Schlusslicht der Eastern Conference seinen General Manager Pierre Gauthier.

Der 58-jährige Kanadier trat das Amt im Februar 2010 an, damals war für die "Original Six"-Franchise erst im Conference Finale Endstation.

Heuer ist der Play-off-Einzug für die Canadiens schon außer Reichweite. Wer Gauthier nach der Entlassung folgt, ist nicht bekannt.