Kings führen gegen Devils 2:0

Die Los Angeles Kings gehen nach dem zweiten 2:1-Overtimesieg gegen die New Jersey Devils in der "Best-of-Seven"-Finalserie um den Stanley Cup bereits mit 2:0 in Führung.

Die Los Angeles Kings gehen nach dem zweiten 2:1-Overtimesieg bei den New Jersey Devils in der "Best-of-Seven"-Finalserie um den Stanley Cup mit 2:0 in Führung.

Wie schon in Spiel eins um die Krone in der National Hockey League stehen die Goalies im Mittelpunkt des Geschehens.

Jonathan Quick (Los Angeles) verbucht 32 Saves, Martin Brodeur pariert 30 Schüsse auf Seiten New Jerseys.

Die Kings gehen durch Drew Doughty (8.) in Führung, ehe Ryan Carter (43.) der Ausgleich gelingt. Nach 13:42 Minuten der Verlängerung wird Jeff Carter mit seinem Treffer zum Matchwinner für die Kalifornier, die mit zwei weiteren Siegen zu Hause schon den Stanley Cup holen könnten.