Islanders gehen nach Brooklyn

Die New York Islanders ziehen 2015 ins neu erbaute Barclays Center, dort, wo das NBA-Team der Brooklyn Nets ab dieser Saison ansässig ist.

Die New York Islanders werden ab 2015 im neu erbauten Barclays Center zu Brooklyn spielen.

Der NHL-Klub von Michael Grabner, der Österreicher spielt während des "Lockouts" gerade für den EC VSV und hat im "Big Apple" einen Vertrag bis 2016, folgt damit den Brooklyn Nets. Das NBA-Team wird bereits ab dieser Saison dort zu Hause sein.

Der vierfache Stanley-Cup-Sieger spielte die vergangenen 40 Jahre im Nassau Veterans Memorial Coliseum in Uniondale auf Long Island. Eine Neuerrichtung scheiterte allerdings.