Devils gewinnen bei den Rangers

Die New Jersey Devils gehen in der "Best-of-Seven"-Finalserie in der Eastern Conference der National Hockey League mit einem 5:3-Erfolg bei den New York Rangers mit 3:2 in Führung.

Matchpuck für die New Jersey Devils! Um ins Stanley-Cup-Endspiel gegen die Los Angeles Kings einzuziehen, fehlt den Devils nur noch ein Sieg.

New Jersey gewinnt das fünfte Spiel der "Best-of-Seven"-Serie gegen die New York Rangers im Finale der Eastern Conference mit 5:3 (3:1,0:1,2:1).

Stephen Gionta (3.), Patrik Elias (5.) und Travis Zajac (10.) sorgen für einen Traumstart der Devils im Madison Square Garden.

Brandon Prust (16.), Ryan Callahan (21.) und Marian Gaborik (41.) können mit ihren Treffern ausgleichen, ehe Ryan Carter (56.) und Zach Parise (60.) den Sieg fixieren.

Spiel sechs in dieser Serie steigt am 25. Mai in New Jersey.