Coyotes bleiben in Phoenix

Die Phoenix Coyotes müssen nicht umziehen, da Greg Jamison die bankrotte Franchise der National Hockey League aufgrund eines Stadtratbeschlusses übernehmen darf.

Die Phoenix Coyotes müssen aller Voraussicht nach nicht umziehen.

Der Stadtrat von Glendale stimmt für einen Pachtvertrag bezüglich des Stadions zwischen der Gemeinde und dem designierten neuen Eigentümer Greg Jamison, womit einer Übernahme der bankrotten Franchise der National Hockey League nichts mehr im Wege steht.

Jamison erhält demnach von der Stadt 15 Millionen Dollar pro Jahr, um die Jobbing.com-Arena betreiben zu können. "Das ist der beste Deal, den wir bekommen konnten", so Ratsmitglied Yvonne Knaack.