Boston siegt in Philadelphia

Die Boston Bruins gewinnen in Philadelphia mit 6:5 nach Penaltyschießen und ziehen mit den New York Rangers, dem Leader der Eastern Conference in der National Hockey League, gleich.

Die Boston Bruins feiern einen 6:5-(3:1,0:3,2:1)-Erfolg im Penaltyschießen bei den Philadelphia Flyers. Den entscheidenden Penalty verwandelt Tyler Seguin, weil im Anschluss Wayne Simmonds an Tim Thomas scheitert.

Damit bleibt der Stanley-Cup-Sieger der letzten Saison auf Tuchfühlung mit den New York Rangers. Der Leader der Eastern Conference hat nach 46 Spielen ebenso 64 Punkte auf dem Konto wie Boston.

Die Anaheim Drucks gewinnen zu Hause 3:2 (1:0,0:0,2:2) gegen die Colorado Avalanche.