Vanek-Hattrick bringt Playoff näher

Thomas Vanek schießt Buffalo mit einem Hattrick zum 4:2-Heimsieg gegen den Tampa Bay Lightning. Damit sind die Sabres fast fix in den Playoffs der National Hockey League.

Für Buffalo ist das Playoff-Ticket in der National Hockey zum Greifen nah.

Die Sabres feiern in der Nacht auf Mittwoch einen 4:2-Heimsieg gegen Tampa Bay Lightning. Thomas Vanek führt sein Team mit einem Hattrick praktisch im Alleingang zum Sieg.

Die Gäste aus Florida gehen durch Ryan Malone zwar in Führung (14.), doch nur drei Minuten später gelingt Vanek im Powerplay sein erster Treffer des Abends.

Im zweiten Drittel bringt der ÖEHV-Stürmer die Sabres erstmals in Führung (29.), Tim Connolly stellt sogar auf 3:1 (34.). Nach dem Anschlusstreffer des Lightning durch Vincent Lecavalier (41.) wird es noch einmal spannend.

Wenige Sekunden vor Schluss überlistet Vanek aber Lightning-Goalie Dwayne Roloson, der schon aus seinem Tor geeilt war. "Vanek hat großartig gespielt", lobt Trainer Lindy Ruff. Mit 31 Saisontoren ist der 27-Jährige auch bester Torschütze seiner Mannschaft.

Zwei Spiele vor Ende der Regular Season kann sich Buffalo schon in der Nacht auf Donnerstag für die Playoffs qualifizieren - ohne zu spielen. Vorausgesetzt die Detroit Red Wings schlagen die Carolina Hurricanes, die derzeit fünf Punkte Rückstand auf die siebentplatzierten Sabres haben.

Die Philadelphia Flyers beginnen zu Saisonende zu schwächeln. Das Team von Andreas Nödl verliert gegen die Ottawa Senators trotz zweimaliger Führung mit 2:5.

In der Eastern Conference übernehmen damit die Washington Capitals (3:2 nach Penaltyschießen gegen Toronto) wieder die Spitzenposition.