Titelverteidiger verpasst das Wunder

In der ersten Playoff-Runde der National Hockey League verpasst Titelverteidiger Chicago das Wunder und verliert die Serie gegen Vancouver nach drei Siegen in Folge doch noch mit 3:4.

Die Vancouver Canucks stehen im Western-Conference-Halbfinale.

Im siebenten Spiel gewinnen die Kanadier den wahren Krimi gegen Titelverteidiger Chicago 2:1 nach Verlängerung und gewinnen die "Best-of-Seven"-Serie noch mit 4:3.

Die Blackhawks verpassen es damit, als vierte Mannschaft der NHL-Geschichte ein 0:3 aufzuholen.

Mann des Spiels ist Alexandre Burrows, der beide Canucks-Tore (3., 66.) erzielt und einen Penalty vergibt.

Jonathan Toews hatte in der vorletzten Minute zum Ausgleich getroffen, als Chicago in Unterzahl spielte.