Siege für Pittsburgh und Ottawa

Die Pittsburgh Penguins (4:2 gegen Florida) und die Ottawa Senators (4:3 nach Penaltyschießen gegen Minnesota) freuen sich über Heimsiege in der National Hockey League.

Die Pittsburgh Penguins bejubeln im ersten Heimspiel der neuen NHL-Saison einen 4:2-Sieg gegen Florida Panthers.

Pascal Dupuis (15.), Matt Cooke (32), Richard Park (36.), James Neal 57.) bzw. Marcel Goc (33.) und Tomas Fleischmann (54.) erzielen die Tore.

Im zweiten Spiel bezwingt Ottawa die Minnesota Wild 4:3 nach Penaltyschießen. Die Gäste führen im Schlussabschnitt bereits 3:1, ehe Chris Neil und Colin Greening mit ihren Treffern die Senators in die Overtime retten.

Im Shootout treffen mit Milan Michalek, Jason Spezza und Daniel Alfredsson alle Senators-Schützen.