Siege für Boston und Pittsburgh

Nach zwei Heimpleiten verkürzt Boston in den Playoffs der National Hockey League mit einem 4:2 in Montreal in der "Best-of-Seven"-Serie auf 1:2. Pittsburgh führt nach dem 3:2 in Tampa Bay in der Serie mit 2:1.

Mit dem Rücken zur Wand schlägt Boston in den NHL-Playoffs zurück.

Nach zwei Heimpleiten siegen die Bruins in Montreal 4:2, womit sie in der "Best-of-Seven"-Serie auf 1:2 verkürzen. David Krejci, Nathan Horton, Rich Peverley und Chris Kelly erzielen die Treffer Bostons.

Ebenfalls ein Auswärtssieg gelingt Pittsburgh in Tampa Bay, wodurch die Penguins in der Serie mit 2:1 in Führung gehen.

Max Talbot, Arron Asham und Tyler Kennedy scoren für die Gäste, für das Team aus Florida ist ein Doppelpack von Martin St. Louis zu wenig.