Red Wings stoppen den Lauf der Bruins

Stanley-Cup-Champion Boston Bruins verliert nach zehn Erfolgen in Serie gegen die Detroit Red Wings zu Hause mit 2:3 nach Penaltyschießen.

Der Erfolgslauf der Boston Bruins wird von den Detroit Red Wings gestoppt. Nach zehn Siegen in Serie verliert der Stanley-Cup-Sieger mit 2:3 im Shootout.

Die Gäste gehen durch Valtteri Filppula (13.) in Führung. Im zweiten Drittel gelingt Daniel Paille (25.) der Ausgleich, ehe Pavel Datsyuk 35 Sekunden später die Wings wieder in Führung schießt. Patrice Bergeron (48.) rettet Boston in die Overtime.

Nach torloser Verlängerung treffen Datsyuk und Todd Bertuzzi für die Red Wings im Penaltyschießen, für die Bruins scort nur Nathan Horton.