Österreicher-Duell endet nach Overtime

Die Philadelphia Flyers (mit Andreas Nödl) feiern einen knappen 4:3-Sieg nach Overtime gegen die New York Islanders (mit Michael Grabner).

Die Philadelphia Flyers feiern einen knappen 4:3-(0:1,2:0,1:2,1:0)-Heimsieg nach Overtime gegen die New York Islanders.

Der Wiener Andreas Nödl bleibt bei den Gastgebern ebenso ohne Scorerpunkt wie der Kärntner Michael Grabner bei den Gästen.

Das entscheidende Tor in der Overtime erzielt nach 4:42 Minuten Andrej Meszaros. "Ich habe wie im Training abgezogen. Das war die einzige Möglichkeit, die ich zu diesem Zeitpunkt hatte", meint der Torschütze zum 4:3.

Für die Flyers, die souverän die Eastern Conference anführen, ist es gegen die Islanders der 12. Heimsieg in Folge. Von den letzten 20 Aufeinandertreffen gewannen sie 19.