Nödl gewinnt mit Philadelphia in New York

NHL-Legionär Andreas Nödl ringt mit seinen Philadelphia Flyers die New York Rangers 3:2 nieder, bleibt dabei aber ohne einen Scorerpunkt.

Philadelphia festigt die Position als Spitzenreiter in der Eastern Conference der National Hockey League.

Am Sonntag gelingt den Flyers ein 3:2-Auswärtssieg bei den New York Rangers. Jeff Carter (7.), Ville Leino (15.) und Mike Richards (25.) mit einem Shorthander bringen "Philly" im Madison Square Garden 3:0 in Führung.

Wojtek Wolski (50.) und Derek Stepan (52.) gelingen nur mehr die Ehrentreffer der Rangers.

Andreas Nödl steht 14:27 Minuten am Eis, feuert einen Torschuss ab, bleibt jedoch ohne Scorerpunkt.

"Wir haben das ganze Jahr schon enge Spiele für uns entschieden", meint Richards. "Auch heute haben wir wieder einen sehr guten Job gemacht."