Islanders sollen neue Arena erhalten

New York möchte seine Islanders langfristig in der Stadt halten. Ein Stadionneubau soll dem Klub von Michael Grabner die Entscheidung erleichtern.

Die New York Islanders sollen auch über das Jahr 2015 im Bundesstaat New York gehalten werden.

Als Anreiz wird dem Klub des Österreichers Michael Grabner ein neues Stadion in Aussicht gestellt. Das Projekt wurde am Mittwoch vorgestellt und soll höchsten Ansprüchen genügen.

2012 soll mit dem Bau begonnen werden, 2015 das Projekt samt Sport- und Vergnügungs-Center fertig sein. Davor muss allerdings die Bevölkerung des New Yorker Stadtteils Queens noch ihre Zustimmung geben.