Hiobsbotschaft für Philadelphia

Hiobsbotschaft für NHL-Klub Philadelphia Flyers: Kapitän Chris Pronger muss wegen den Folgen einer Gehirnerschütterung die Saison beenden.

Die Philadelphia Flyers müssen die restliche Saison ohne ihren Kapitän bestreiten.

Verteidiger Chris Pronger beendet aufgrund der Folgen einer Gehirnerschütterung die Spielzeit frühzeitig. "Chris leidet an einem ernsten Gehirnerschütterungs-Syndrom", erklärt General Manager Paul Holmgren nach einem Treffen mit zwei Spezialisten.

Pronger ist nicht der einzige, der aktuell mit dieser Verletzung zu kämpfen hat. Pittsburgh-Star Sidney Crosby musste etwa auch deswegen eine neuerliche Pause einlegen.