Grabner weiter in Hochform

Michael Grabner erzielt beim 4:3 nach Penaltyschießen der New York Islanders in Montreal einen Doppelpack. Auch Thomas Vanek ist beim 3:2 nach Verlängerung der Buffalo Sabres gegen Florida erfolgreich.

Österreichs NHL-Legionäre dürfen sich über einen gelungenen Spieltag freuen.

Michael Grabner erzielt beim 4:3-Sieg nach Penaltyschießen seiner New York Islanders bei den Montreal Canadiens einen Doppelpack. Der Kärntner trifft zum 2:2 (38.) und zum 3:3 (45.). Grabner, mit über 20 Minuten Eiszeit und sechs Torschüssen aktivster Spieler seines Teams, hält in dieser Saison damit schon bei 19 Toren.

In den letzten sechs Spielen steuerte der Villacher fünf Tore und drei Assists bei. "Wenn er einen Lauf hat, ist er ein sehr gefährlicher Spieler", weiß auch der Trainer der New Yorker, Jack Capuano.

Kyle Okposo versenkt den entscheidenden Penalty, nachdem zuvor sieben Schützen nicht getroffen haben. Islanders-Torhüter Mikko Koskinen feiert in seinem zweiten NHL-Einsatz seinen ersten Sieg.

Auch Thomas Vanek trägt sich in die Schützenliste ein. Der Buffalo-Superstar scort beim 3:2 nach Verlängerung in Florida das 2:1 (49./22. Saisontreffer). Nur eine Minute später schießt Marty Reasoner die Panthers aber in die Overtime.

In dieser haben die Sabres das glücklichere Ende für sich. Verteidiger-Riese Tyler Myers trifft fünf Sekunden vor Ende der Verlängerung zum 3:2. Buffalos Abstand zu einemk Playoff-Platz beträgt damit nur noch zwei Punkte.

Andreas Nödl (ohne Scorerpunkt) gewinnt mit den Philadelphia Flyers gegen Carolina 2:1 und verteidigt damit die Führung in der Eastern Conference.

Alle Treffer in dieser Partie fallen im Schlussdrittel. Die Flyers gehen durch Jeff Carter (41.) und Daniel Briere (52.) mit Powerplay-Toren 2:0 in Führung, Tuomo Ruutu (53.) gelingt nur noch der Anschlusstreffer für die Hurricanes.