Grabner trifft bei Niederlage

NHL-Export Michael Grabner kommt langsam auf Touren: Bei der 3:4-Niederlage nach Verlängerung der New York Islanders gegen Colorado erzielt er das 3:0.

NHL-Export Michael Grabner kommt langsam auf Touren, seine New York Islanders dagegen noch nicht.

Gegen die Colorado Avalanche führt das Team aus dem "Big Apple" mit 3:0, geht aber als 3:4-Verlierer nach Overtime vom Eis.

Der Kärntner erzielt nach acht Minuten im zweiten Drittel die 3:0-Führung der Gäste, aber danach kommt die "Lawine" ins Rollen.

Grabner steht 16:32 Minuten auf dem Eis und gibt insgesamt fünf Torschüsse ab. Die Islanders bleiben Letzter in der Eastern Conference.