Grabner geht bei Niederlage leer aus

Erst Buffalo, dann die New York Islanders: Toronto hat die Österreicher-Klubs auf der Liste. Michael Grabner geht bei der 3:5-Niederlage leer aus.

Die New York Islanders grundeln auch weiterhin am Tabellenende der Eastern Conference der National Hockey League herum.

Gegen Toronto gibt es eine 3:5-Niederlage für die Franchise aus dem "Big Apple". Der Kärntner steht dabei 14:52 Minuten auf dem Eis und gibt zwei Schüsse ab, bleibt aber ohne Scorerpunkt.

Die Maple Leafs festigen mit dem zweiten Sieg gegen einen Österreicher-Klub - tags zuvor jubelte Toronto gegen Buffalo - im Osten ihren Playoff-Platz.