Gaborik schießt Maple Leafs ab

Die Zwangspause hat Marian Gaborik unbedingt gebraucht. Gegen Toronto läuft der Slowake wieder zur Hochform auf und schießt vier Tore beim 7:0-Sieg der New York Rangers.

John Tortorella, Head Coach der New York Rangers, ließ im letzten Spiel gegen Philadelphia seinen Star Marian Gaborik auf der Bank schmoren. Acht Partien in Folge hatte der Slowake keinen Treffer erzielt.

Doch im Heimspiel gegen Toronto platzt der Knoten. In der 11., 14., 32. und 35. Spielminute darf Gaborik über ein Tor jubeln - alle seine vier Volltreffer bereitet Artem Anisimov vor.

Doch auch noch andere Rangers-Spieler tragen sich beim 7:0 über die Toronto Maple Leafs in die Schützenliste ein: Brian Boyle (13.), Ruslan Fedotenko (16.) und Mats Zuccarello (41.). Torhüter Henrik Lundqvist gelingt mit 22 Saves sein siebentes Shutout in dieser Saison.

Der Minnesota Wild gelingt mit dem 6:0 bei den Calgary Flames ebenfalls ein Kantersieg. Die Columbus Blue Jackets schlagen die Florida Panthers mit 3:2 nach Verlängerung.