Flyers gewinnen bei den Sabres

Die Philadelphia Flyers (mit Andreas Nödl) gewinnen in Buffalo (mit Thomas Vanek) 5:2. Die New York Islanders (Michael Grabner) unterliegen den Vancouver Canucks.

Die Philadelphia Flyers mit Andreas Nödl festigen ihre Führung in der Eastern Conference der National Hockey League.

Im Österreicher-Duell gegen Thomas Vaneks Buffalo Sabres setzen sich die Flyers mit 5:2 durch. Dabei muss Philadelphia einen frühen 0:2-Rückstand aufholen.

Nach Toren von Paul Gaustad (6.) und Cody McCormick (10.) liegen die Hausherren mit 2:0 voran. Scott Hartnell (13.) und Ex-Sabre Danny Briere (39.) schaffen den Ausgleich, ehe im Schlussabschnitt die Flyers drei Treffer erzielen können.

Mann des Spiels ist Briere, der neben seinem Tor auch noch drei weitere vorbereitet. Vanek bleibt genauso wie Landsmann Nödl ohne Scorerpunkt.

Für Michael Grabners New York Islanders setzt es die nächste Niederlage: Im Heimspiel gegen die Vancouver Canucks unterliegt das Team mit 3:4 im Penaltyschießen. Grabner bleibt trotz sieben Schüssen ohne Punkt.