Chicago stolpert in die Playoffs

Titelverteidiger Chicago rutscht trotz der 3:4-Niederlage gegen Detroit in die Playoffs der National Hockey League, da Verfolger Dallas in Minnesota mit 3:5 verliert.

Titelverteidiger Chicago hat sich in die NHL-Playoffs gerettet. Den Blackhawks hätte vor eigenem Publikum ein Punkt gegen Detroit gereicht, die Red Wings setzten sich jedoch mit 4:3 durch.

Der Stanley-Cup-Champion war somit auf Schützenhilfe von Minnesota angewiesen und bekam sie auch mit einem 5:3-Erfolg gegen Dallas.

Bei einem Sieg hätten die Stars den achten und letzten Playoff-Platz in der Western Conference geerbt.

Chicago trifft nun in der ersten Playoff-Runde, die am 13. April beginnt, auf Vancouver. In der Eastern Conference kommt es zu einem Österreicher-Duell zwischen Andreas Nödl (Philadelphia) und Thomas Vanek (Buffalo).