Carolina gibt Playoff-Plätze nicht auf

Die Carolina Hurricanes geben den Kampf um das Playoff-Ticket in der National Hockey League nicht auf. Goalie Cam Ward spielt beim 3:0 gegen Detroit mit 42 Saves groß auf.

Detroit leistet den Buffalo Sabres keine Schützenhilfe. Das Vanek-Team hätte bei einem Sieg der Red Wings gegen die Carolina Hurricanes das Playoff-Ticket gelöst.

Aber die Nummer neun der Eastern Conference schwimmt sich mit einem 3:0-Heimsieg erneut frei. Überragende Spieler: Carolina-Goalie Cam Ward mit 42 Saves und Eric Staal mit drei Torvorlagen.

Eastern-Conference-Leader Washington fertigt Florida 5:2 ab und braucht damit nur noch einen Punkt, um von Rang eins aus im Osten in die Playoffs zu gehen.

Calgary schlägt Edmonton 6:1, scheidet aber dennoch aus dem Rennen um einen Playoff-Platz in der Western Conference aus. Anaheim und Chicago machen hingegen einen großen Schritt Richtung Postseason.

Dank eines Hattricks von Corey Perry, der damit als erster Spieler die 50-Tore-Marke knackt, gewinnen die Ducks gegen San Jose mit 6:2. Die Blackhawks ringen St. Louis mit 4:3 nach Verlängerung nieder. Beide Teams haben jetzt vier Punkte Vorsprung auf Dallas, das noch drei Spiele auszutragen hat.