Canucks gewinnen Western Conference

Nach einem 3:1-Erfolg in Nashville stehen die Vancouver Canucks als Sieger der Western Conference der National Hockey League fest. Los Angeles Kings siegen in Edmonton.

Die Vancouver Canucks stehen nach einem 3:1 bei den Nashville Predators als Sieger der Western Conference der NHL fest.

Beim neunten Auswärtssieg in Folge drehen die Canucks das Spiel im Schlussdrittel durch Tore von Alexandre Burrows (2) und Aaron Rome.

Die Los Angeles Kings behaupten mit dem 2:0 in Edmonton ihren Playoff-Platz. Dallas liegt nach dem 1:2 im Shootout bei den Phoenix Coyotes weiter drei Punkte hinter den Playoff-Rängen. Chicago geht in Boston 0:3 unter, Montreal besiegt Atlanta 3:1.