Schwere Verletzung bei Streit

Rückschlag für die New York Islanders vor dem NHL-Start: Verteidiger Mark Streit fällt mit einer Schulterverletzung ein halbes Jahr aus.

Schon vor dem Start in die neue NHL-Saison gibt es für die New York Islanders schlechte Nachrichten. Verteidiger Mark Streit wird mit einer schweren Schulterverletzung für mindestens sechs Monate ausfallen. Der Schweizer war im Training gegen die Bande gekracht und zog sich dabei Bänderrisse zu. Vor zwei Jahren wechselte der 33-Jährige von den Montreal Canadiens zu den Islanders und erzielte bisher 27 Tore sowie insgesamt 105 Scorerpunkte.