Nödl-Kollege vor Karriereende

Ian Laperriere, Teamkollege von Andreas Nödl in Philadelphia, steht wegen Nachwirkungen einer Gehirnerschütterung vor dem Karriereende.

Ian Laperriere, ein Teamkollegen von Andreas Nödl bei den Philadelphia Flyers, steht vor dem Karriereende. Der Stürmer erlitt in den letztjährigen Playoffs, nachdem er von einem Puck im Gesicht getroffen wurde, eine schwere Gehirnerschütterung und Nervenschäden am rechten Auge. "Wenn sich vieles um mich herum bewegt, wird es schlimmer", erklärt der 36-Jährige, der wegen anhaltender Kopfschmerzen schon lange kein Eistraining mehr absolviert hat. Ärzte raten von einem Comeback ab.