Kapfenberg setzt Siegeszug fort

Die Kapfenberg Bulls stehen mit einem Bein im Finale. In Wien gelingt den Steirern der zweite Sieg in der "Best-of-Five"-Serie. Der VSV kann gegen die Graz 99ers ausgleichen.

Die Vienna Capitals wollten zu Hause den Ausgleich in der Halbfinalserie gegen die Kapfenberg Bulls schaffen. 30 Minuten lang waren die Wiener auf einem guten Weg.

Nach der frühen Führung durch Maciej Postek (6.) hatten die Capitals Selbstvertrauen getankt und kontrollierten die Partie. Doch die Steirer schlugen im Mittelabschnitt zurück. Markus Dornhofer (30.) erzielte den Ausgleich und Christian Schablas brachte die Gäste mit einem Doppelpack (40., 46.) auf die Siegerstraße.

Mit dem 4:2-Erfolg feierten die Kapfenberger den ersten Auswärtssieg gegen die Capitals stellten im "Best of Five" damit auf 2:0. Mit einem Heimsieg am Freitag könnten die Steirer schon ins Finale einziehen.

"Über den Kampf haben wir ins Spiel zurück gefunden. Am Freitag haben wir die Chance, den Sack zuzumachen. Da müssen wir aber erneut so konzentriert spielen", erklärt Trainer Andreas Wanner.

In der zweiten Halbfinalserie ist es ausgeglichen. Die Villacher schafften mit einem 7:1 bei den Graz 99ers das 1:1 im "Best of Five". Am Donnerstag folgt schon Spiel drei in Villach.

Vienna Capitals Silver - ece Kapfenberg Bulls 2:4 (1:0,0:2,1:2)
Tore: Postek (6.), Strempfl (52.) bzw. Dornhofer (31.) Schablas (40., 46.), Schritliser (53.)
Stand im "Best of Five": 0:2, nächstes Spiel am 11.03.2011 in Kapfenberg

Moser Medical Graz 99ers - EC Lico VSV 1:7 (0:1,0:2,1:4)
Tore: Schuller (49.) bzw. Ofner (9.), Essmann (35.), Rauchenwald (37.), Göhringer (42.), Meinhardt (44.), Herzog (58.), Ban (59.)
Stand im "Best of Five": 1:1, nächstes Spiel am 10.03.2011 in Villach