Capitals holen sich das Heimrecht

Die Vienna Capitals Silver feierten zum Abschluss des Grunddurchgangs einen wichtigen Sieg. Damit haben die Wiener für die erste Playoff-Runde das Heimrecht ergattert.

Für das zweite Team der Vienna Capitals gab es am letzten Spieltag im Grunddurchgang der Oberliga einen ganz wichtigen Sieg. Die Wiener setzten sich beim EC KAC mit 4:2 durch und sicherten sich damit das Heimrecht für das Viertelfinale (Best of Five).

Da sich am Freitag die Graz 99ers und die Oilers Salzburg gegenüber stehen, können die Capitals nicht mehr aus den Top Vier verdrängt werden.

"Zwischenzeitlich hatten wir mit unseren vielen Verletzten wirklich eine schwierige Phase. Ich bin stolz auf meine Jungs, dass wir dieses Tal durchschritten haben und nun gestärkt gegen Ende des Grunddurchgangs unsere Vorsätze auf dem Eis umsetzen", war Capitals-Trainer Philippe Horsky voll des Lobes für seine Truppe.

Der Viertelfinalgegner der Wiener kommt aus dem Trio Salzburg, Graz oder Weiz. Für die Klagenfurter, die den Grunddurchgang auf Rang sieben beenden werden, geht es im Viertelfinale entweder gegen den VSV oder Kapfenberg.