Auch die 99ers gewinnen zu Hause

Mit der Partie Graz 99ers gegen ATUS Weiz wurde der ersten Viertelfinalspieltag beendet. Auch in dieser Begegnung gewannen die Gastgeber.

Kapfenberg, Villach und die Vienna Capitals haben es vorgezeigt. Auch die Graz 99ers konnten im ersten Heimspiel der Viertelfinalserie (Best of Five) gegen Weiz die Oberhand behalten.

Im steirischen Derby hielten die Weizer die Partie lange Zeit offen, gingen durch Bernhard Strohmeier sogar in Führung. Die Grazer Hausherren ließen sich davon aber nicht beeindrucken und drehten das Spiel noch im ersten Abschnitt durch Treffer von Moritz Mayer und Simon Kumposcht.

Nach dem Weizer Ausgleich durch Rene Wilding spielten aber nur noch die 99ers. Manuel Laritz und Robert Lembacher brachten die Gastgeber auf die Siegerstraße.

Der 3:4-Anschlusstreffer durch Petr Watzke änderte nichts mehr, die Grazer kamen durch Mayer noch zum 5:3. Das zweite Spiel dieser Serie findet am Sonntag in Weiz statt.

Moser Medical Graz 99ers - ATUS Weiz 5:3 (2:1,2:1,1:1)
Tore: Mayer (8., 54.), Kumposcht (16.), Laritz (25.), Lembacher (34.) bzw. Strohmeier (7.), Wilding (21.), Watzke (44.)
Best of Five: 1:0
Nächstes Spiel: 20.02.2011, 19:00 Uhr in Weiz