Oberliga: Entwicklung beim KAC im Vordergrund

Mit zwei Spielen am Mittwoch startet diese Woche die Oberliga in die vierte Runde. Rekordmeister KAC empfängt die Bulls aus Weiz, die Vienna Capitals haben den EC Lico VSV zu Gast.

Mittwoch, 13.10.2010 19:15 Uhr
EC KAC II – Volksbank Bulls Weiz  
SR: Roland ALTERSBERGER, Gerald Podlesnik, Gernot Michael Rausch

Das Farmteam von Rekordmeister EC KAC wartet noch auf den ersten vollen Erfolg. In drei Spielen gab es ebenso viele Niederlagen. Für Coach Gerald Ressmann sind die Ergebnisse jedoch  komplett zweitrangig, dem Rekordmeister geht es um die Entwicklung.

„Der KAC nimmt nicht an der Oberliga teil, um die Liga zu gewinnen. Wir wollen die Spieler entwickeln und an das EBEL Niveau heranführen. In unserem Kader sind ausschließlich U20 Spieler und jeweils eine Linie aus der U17“, erklärt der ehemalige Teamspieler und Co-Trainer der KAC Kampfmannschaft.

Bei der Installierung der neuen Oberliga mit insgesamt 5 EBEL Farmteams war Ressmann gemeinsam mit Black Wings Linz II und U20 Nationalteamcoach Dieter Werfring federführend. Vor allem weil durch die Teilnahme an diesem Bewerb die Spieler in verschiedenen Bereichen an zukünftige Aufgabe gewöhnt werden können: „In der Oberliga bekommen wir zusätzliche Spiele gegen starke Mannschaften. Dadurch bekommen die Spieler mehr Spiele, gewöhnen sich an die Belastung von zumindest zwei Partien pro Woche und sammeln Erfahrungen gegen Seniorenmannschaften“, führt Ressmann aus, der auch die Teilnahme des U20 Nationalteams an der Nationalliga befürwortet. Im Kader der Rotjacken steht mit Goalie Andreas Brenkusch aktuell ein U20 Teamspieler.

Der morgige Gegner aus Weiz fährt zu zweiten Mal nacheinander zu einem Auswärtsspiel nach Kärnten. Letzte Woche musste man sich in Villach dem ECLico VSV mit 2:5 geschlagen geben.

Mittwoch, 13.10.2010 19:20 Uhr
Vienna Capitals Silver– EC Lico VSV  
SR: Robert FALKNER, Wolfgang Krutak, Martin Smeibidlo

Die Silver Caps sind mit drei Siegen aus drei Spielen perfekt in die Oberligasaison gestartet. Am Mittwoch empfangen die Silver Caps in ihrem zweiten Saisonheimspiel den EC Lico VSV (19.20 Uhr, Eintritt frei).

Der nächste große Prüfstein für die ersatzgeschwächte Mannschaft von Philippe Horsky, der mit dem Saisonstart natürlich sehr zufrieden: „Perfekter geht es nicht. Drei Spiel, drei Siege. Klar ist man da zufrieden. Aber wir werden auf dem Boden blieben, denken von Spiel zu Spiel und hoffen, dass wir die Siegesserie gegen den VSV prolongieren können“.

Den Caps-Fans soll in der Albert Schultz-Halle wieder ein spannendes Spiel präsentiert werden, die Heimpremiere vor eineinhalb Wochen mit dem Sieg über den Vorjahresfinalisten Kapfenberg machte bereits Appetit auf mehr. Beim Mittwoch-Spiel fehlt den Silver Caps mit Mario Seidl allerdings der bisherige Topscorer der Mannschaft (3 Tore/4 Assists). Seidl wurde in das U20-Nationalteam einberufen, welches zwei Testspiele im Rahmen des Pure-Hockey-Programms in der österreichischen Nationalliga absolvieren wird. Ebenfalls nicht im Kader sind verletzungsbedingt Maciej Postek, Christopher Summer und Rolf-Philipp Kämpf. Dafür bekommen wieder einige Talente aus der U17 ihre Chance.

Der EC Lico VSV hat bislang ebenfalls einen guten Start hingelegt. Das Team von Peter Raffl holte aus drei Spielen zwei Siege, zuletzt wurde Weiz zuhause mit 5:2 besiegt. Wie bei den Silver Caps stehen auch auf Seiten des VSV diese Woche Spieler im Nationalteamtrikot am Eis: Das Trio Manuel Skacal, Christian Ofner und Patrick Platzer reisen heute Dienstag nach Vorarlberg.