127 Minuten! Rekord in der KHL

Lev Praha und Donezk sorgen für längstes Spiel der KHL-Geschichte. Der Treffer zum 4:3 für Donezk fällt in der vierten Overtime nach 127 Minuten.

Das zweite Play-off-Spiel zwischen Lev Prag und Donbass Donezk geht als das bisher längste Spiel der KHL in die Geschichtsbücher ein.

Die Partie geht mit einem 3:3 in die Verlängerung und wird erst in der vierten Overtime entschieden. Insgesamt dauert das Match unglaubliche 127 Minuten.

Andrej Konev erlöst die Spieler und Fans schließlich mit seinem Treffer zum 4:3 für Donezk. Die Ukrainer können damit in der Halbfinalserie der Western-Conference auf 1:1 ausgleichen.