Sperre für Kuznetsov

Russland muss wegen eines Dopingvergehens eine lange Zeit auf Leistungsträger Evgeny Kuznetsov verzichten.

Hammerurteil des Internationalen Eishockeyverbandes! Der IIHF belegt den Russen Evgeny Kuznetsov mit einer vierjährigen Sperre für internationale Spiele.

Der Grund: Ein positiver Kokain-Test im Rahmen einer Dopingkontrolle bei der IIHF Weltmeisterschaft in der Slowakei am 26. Mai. Der 27-jährige Center gewann an diesem Tag mit der "Sbornaja" das Spiel um Bronze gegen Tschechien.

Auf eine B-Probe verzichtete er. Russland muss damit unter anderem bei den Olympischen Spielen 2022 in Peking ohne Kuznetsov auskommen. Auf seine Karriere in der National Hockey League hat dieses Urteil vorerst keine Auswirkungen.