Deutschland wirft Schweden raus

Dicke Überraschung im Eishockey-Viertelfinale! Kanada zittert sich weiter.

Die vier Halbfinalisten des olympischen Eishockey-Turnies stehen fest.

Goldfavorit Russland (OAR) setzt sich im Viertelfinale klar mit 6:1 (3:0,2:1,1:0) gegen Norwegen durch und trifft in der Vorschlussrunde nun auf Tschechien, das die USA mit 3:2 (1:1,1:1,0:0) nach Penaltyschießen besiegt und damit zum ersten Mal seit 2006 wieder in einem olympischen Halbfinale steht. 

Das zweite Halbfinale bestreiten Kanada und überraschenderweise Deutschland. Die Ahornblätter setzen sich durch ein Goldtor von Maxim Noreau in der 41. Minute 1:0 (0:0,0:0,1:0) gegen Finnlanddurch.

Die Deutschen schocken Weltmeister Schweden. Ein Doppelschlag im 1. Drittel durch Christian Ehrhoff (14./PP) und Marcel Noebels (15.) bringt Deutschland 2:0 voran, Anton Lander verkürzt auf 1:2 (47.), ehe Dominik Kahun (49.) Deutschland in Nähe der Sensation bringt. Patrik Hersley (50./PP) und Mikael Wikstrand (52.) sorgen noch für einen Dämpfer, letztlich jubelt der Außenseiter aber wieder nach Overtime - Patrick Reimer wird zum Helden (62.).

Tschechien feiert Torhüter

Gefeierter Held der Tschechen im Viertelfinale war Torhüter Pavel Francouz vom russischen Klub aus Tscheljabinsk. Der 27-Jährige hält alle fünf Penaltys der Amerikaner. Für die Tschechen verwandelt dagegen Petr Koukal. In der regulären Spielzeit hatten Jan Kolar (16.) und Tomas Kundratek (29.) für die Tschechen sowie Ryan Donato (7.) und Jim Slater (31.) in Unterzahl für die USA getroffen. In der zehnminütigen Verlängerung fällt kein Tor.

Zuletzt waren die Tschechen bei Olympia vor zwölf Jahren in Turin im Halbfinale gestanden und gewannen damals Bronze. "In diesem Turnier hat wirklich jeder eine Chance", sagt Kapitän Martin Erat zu den weiteren Aussichten seines Teams.

Im Halbfinale am Freitag ist das OAR-Team dennoch großer Favorit. Mikhail Grigorenko (9.), Nikita Gussev (14.), Vyatsheslav Vojnov (20.), Sergey Khalinin (29.), Nikita Nesterov (34.) und Ivan Telegin (54.) nutzen gegen Norwegen deren Undiszipliniertheiten gnadenlos aus.

Für die Russen ist es das erste olympische Halbfinale seit 2006. Gold gewannen sie zuletzt 1992 nach dem Zusammenbruch der Sowjetunion als Gemeinschaft Unabhängiger Staaten (GUS).