Allzeithoch für Finnen

Es wurden noch nie so viele finnische Spieler in der National Hockey League neu unter Vertrag genommen wie zu Beginn der aktuellen Saison.

Finnland ist in Nordamerika "in".

In der aktuellen NHL-Saison kamen 13 finnische Spieler neu in der nordamerikanischen Profiliga unter. So viele Neuankömmlunge aus Finnland gab es zuvor noch nie.

Und einer von diesen "Rookies" hat in den ersten Monaten bereits voll eingeschlagen. Patrik Laine, Nummer zwei des letzten Drafts und wertvollster Spieler der letzten IIHF Weltmeisterschaft, führt die Torschützenliste der NHL mit zwölf Volltreffern - gemeinsam mit Österreichs Michael Grabner und Kanadas Superstar Sidney Crosby - an.

Die meisten neuen Spielern zu NHL-Klubs entsandte Schweden (22), gefolgt von Finnland (13), Russland (8) und der Tschechischen Republik (7). Die komplette Liste der neuen Europäer in Nordamerika gibt es hier.