Auftaktsieg für Herburger

Im ersten Spie um den Verbleib in der Schweizer Nationalliga A verzeichnete Raphael Herburger mit seinem Klub EHC Biel einen verdienten Auftaktsieg.

Der EHC Biel startete am Samstag mit einem 6:1-Heimsieg in das Play-out-Finale (Best of Seven) der Schweizer Nationalliga A. Gegen die SCL Tigers gab Biel ab dem zweiten Drittel ordentlich Gas und erzielte fünf Tore in Folge. Stürmer Raphael Herburger steuerte das 5:1 bei (41.) und bereitete das 6:1 durch Julian Schmutz (55.) vor. In dieser "Best-of-Seven"-Serie folgt am Dienstag Spiel zwei.

Im Halbfinale (Best of Seven) der Nationalliga A gab es für den HC Lugano und Verteidiger Stefan Ulmer einen Sieg und eine Niederlage. Zunächst gewann Lugano auswärts mit 5:0, verlor aber am Samstag das Heimspiel mit 1:2 nach Verlängerung. Am Dienstag folgt in dieser Serie Spiel drei.

Für Ali Wukovits und seinen Klub Färjestads kam im Viertelfinale der schwedischen U20-Meisterschaft das Aus. In der "Best-of-Three"-Serie gab es gegen Skelleftea zwei 1:3-Niederlagen, bei denen Wukovits stets in der ersten Sturmreihe zum Einsatz kam.