Sieben Neue in der "Hall of Fame"

Nicklas Lidström, Chris Pronger, Phil Housley, Sergei Fyodorov, Angela Ruggiero, Bill Hay und Peter Karmanos Jr. sind die neuen Mitglieder der "Hockey Hall of Fame" in Toronto.

Insgesamt wurden vier Verteidiger am Montag in die "Hockey Hall of Fame" in Toronto aufgenommen. Nicklas Lidström (SWE), Chris Pronger (CAN), Phil Housley (USA) und Angela Ruggiero (USA) sind ebenso in die Ruhmeshalle eingegangen wie der Stürmer Sergei Fyodorov (RUS) und die Funktionäre Bill Hay und Peter Karmanos Jr.

In seiner Karriere mit den Detroit Red Wings hat Lidström nie das Play-off verpasst und holte 2008 als erster europäischer Kapitän den Stanly Cup. 2006 schoss der Verteidiger Schweden im olympischen Finale von Turnier zu Gold gegen Finnland.

Pronger nahm an vier Olympischen Spielen (1998, 2002, 2006 und 2010) und holte zwei Goldmedaillen. Mit dem Stanley-Cup-Sieg 2007 mit Anaheim erreichte der Kanadier auch den "Triple Gold Club". In diesen kam Fyodorv nicht, da ihm das nötige Olympiagold dazu fehlte.