Alfredsson beendet seine Karriere

Daniel Alfredsson beendet seine Karriere. Der Schwede holte 2006 Gold bei den Olympischen Spielen und ist unter anderem Rekordspieler und -torschütze für Ottawa.

Nach 18 Jahren in der National Hockey League hat Daniel Alfredsson seine Karriere beendet.

"Im letzten Jahr hat sich mein Körper immer öfter beschwert. Ich habe hart dafür gearbeitet, noch ein Jahr zu spielen, aber vor drei Wochen habe ich mich dazu entschlossen, aufzuhören", erklärt der 41-Jährige.

Alfredsson ist mit 1.178 Spielen Rekordhalter bei den Ottawa Senators und hat außerdem die meisten Tore (426), Assists (682) und Punkte (1.108) für die Kanadier erzielt. 2006 holte er mit Schweden Olympia-Gold in Turin.