Neue IIHF-Mitglieder auf Lebenszeit

Noch vor der Wahl beim Generalkongress des Internationalen Eishockeyverbandes in Japan erhielten die langjährigen Funktionäre Shoichi Tomita, Murray Costello, Frederick Meredith und Ernest Aljancic die Ehre der Mitgliedschaft auf Lebenszeit.

Sieben Mitglieder des Council des Internationalen Eishockeyverbandes (IIHF) wurden vor den Wahlen beim Generalkongress in Tokio/Japan geehrt und verabschiedet.

Die Vizepräsidenten Shoichi Tomita und Murray Costello sowie Frederick Meredith und Ernest Aljancic wurden noch vor ihrem offiziellen Ausscheiden aufgrund ihrer Leistungen für den Sport mit der Mitgliedschaft auf Lebenszeit ausgestattet.

"Ich habe mich sehr um das Eishockey bemüht", erklärte Tomita, der zum Abschluss seiner 34-jährigen Zeit (18 Jahre als Vizepräsident) im Council zum ersten Mal einen Kongress in seiner Heimatstadt veranstalten durfte. "Tränen wird es keine geben, denn ich werde auch in Zukunft dem Eishockey treu bleiben."

Ebenfalls aus dem Council werden Juraj Siroky, Monique Scheier-Schneider und Alexander Medvedev ausscheiden. Johnny Baumann, Kai Hietarinta und Hans Dobida werden das IIHF Audit Committee verlassen.