Neuer Head Coach für Weißrussland

Seit Dienstag kennt das weißrussische Nationalteam seinen neuen Head Coach. Der Finne Kari Heikkilä übernimmt das Traineramt beim Veranstalter der IIHF Weltmeisterschaft 2014.

Weißrussland hat am Dienstag seinen Nationalteamtrainer für die Zukunft präsentiert.

Der Finne Kari Heikkilä soll zumindest bis zum Saisonende 2014 die Geschicke der weißrussischen Nationalmannschaft leiten. In dieser Zeit gibt es zwei Höhepunkte: einerseits die Olympischen Spiele im russischen Sotschi und die Heim-Weltmeisterschaft in Minsk (beides im Jahr 2014).

Heikkilä war zuletzt Trainer beim russischen Klub Metallurg Magnitogorsk, mit dem er ins Halbfinale der Kontinentalen Hockey Liga einzog.

Bei der diesjährigen IIHF Weltmeisterschaft in der Slowakei mussten die Weißrussen in die Relegation und setzten sich dort gegen Österreich und Slowenien durch. In der kommenden Saison gibt es im Rahmen der Euro Hockey Challenge ein Wiedersehen mit dem ÖEHV-Nationalteam im April 2012.

Als Gegner bei der IIHF WM 2012 stehen Gastgeber und Titelverteidiger Finnland, Kanada, USA, Schweiz, Slowakei, Frankreich und Kasachstan bereits fest.