Kooperation zwischen Toronto und Zürich

Die Toronto Maple Leafs aus der National Hockey League erweitern ihre Zusammenarbeit mit europäischen Spitzenklubs. Nach Adler Mannheim gehen auch die ZSC Lions eine Kooperation mit den Kanadiern ein.

Am vergangenen Wochenende hat Brian Burke, General Manager der Toronto Maple Leafs, die Kooperation mit den ZSC Lions aus der Schweiz unterzeichnet.

"Kein anderes Land hat sich in den letzten Jahren so verbessert wie die Schweiz", schwärmt Burke vom neuen Partner. Mit Adler Mannheim hatte der kanadische Klub der National Hockey League bereits vor einiger Zeit eine Zusammenarbeit auf die Beine gestellt.

"Wir arbeiten sehr gerne mit europäischen Klubs zusammen. Beide Seiten können daraus viel lernen, nicht nur die Spieler, sondern auch Trainer und Klubverantwortliche", führt Burke weiter aus.

Einen direkten Wechsel aus der Schweiz in die NHL wird es dadurch aber nicht geben können. Alle U22-Spieler müssen durch den NHL-Draft, daher haben auch andere Klubs die Möglichkeit, einen Spieler aus Mannheim oder Zürich zu engagieren.