Salzburg beendet die Vorrunde auf Rang drei

Meister Red Bull Salzburg beendet die Vorrunde der European Trophy in der Western Division auf Rang drei. Für das Finalturnier sind die Salzburger gesetzt.

Die Vorrunde der European Trophy sah acht Spiele pro Verein in vier Vierergruppen vor. Die besten Zwei jeder Gruppe qualifizieren sich dann für das Finalturnier, das Red Bulls Salute, von 16. bis 18. Dezember in Salzburg und Wien.

Als Veranstalter sind hierfür die "Bullen" aus Salzburg gesetzt. In der Vorrunde der Western Division kamen die Salzburger auf Rang drei, wodurch Titelverteidiger Eisbären Berlin als schwächster Gruppenzweiter nicht zum Finale anreisen wird.

Die Western Division haben die Frölunda Indians klar für sich entschieden. Trotz dreier Siege schlossen die Vienna Capitals die East Division auf dem letzten Platz ab. Aus dieser Gruppe qualifizierten sich die tschechischen Klubs HC Mountfield Budejovice und HC Plzen für das "Salute".

Aus den anderen Gruppen stoßen noch Jokerit Helsinik (FIN), Lulea HF (Schweden/mit dem Wiener Konstantin Komarek), HC Pardubice (CZE) und Linköpings HC (SWE) zum Finalturnier dazu.