Daum will aggressiveren VSV sehen

Hat Neo-Coach Rob Daum den Villacher "Adlern" die Flügel nach vorne gerichtet? Ein richtungsweisendes Spiel ist seine erste Bewährungsprobe.

Erste Bank Eishockey Liga

Nach dem Turniersieg der österreichischen Nationalmannschaft geht es am Dienstag mit der dritten Runde in Pick- und Qualification-Round der Erste Bank Eishockey Liga weiter.

Vier Teams haben die Pause genützt, um sich auf Spielerseiten zu verstärken, der EC-KAC nutzte die Pause auch für Vertragsverlängerungen mit einigen Cracks, erst am Montag unterschrieb Daniel Obersteiner einen neuen Kontrakt. Die größte Änderung nahm freilich der EC Panaceo VSV vor - mit dem Trainerwechsel von Jyrki Aho zu Rob Daum.

Der ehemalige Meister-Coach der Black Wings Linz soll die "Adler" nach einem Fehlstart in die Qualifikationsrunde auf Kurs Richtung Play-off halten. "Jedes Spiel ist für uns jetzt ein Play-off-Match. Es gibt keine Ausreden mehr", tritt Daum seinen neuen Posten gleich mit einer Ansage an.

Gleichzeitig ist dem Kanadier klar, dass "das Team in dieser fortgeschrittenen Phase der Saison nicht neu erfunden werden kann. Aber wir haben viele gute, schnelle und offensivstarke Spieler, das werden wir noch mehr zu unserer Stärke machen. Ich bevorzuge offensiv-orientierten Eishockey - es geht darum, den Puck in der eigenen Zone schneller zu erobern und rasch in die Offensive zu kommen. Wir wollen gegen Fehervar sehr aggressiv auftreten und den Gegner früh unter Druck setzen."

Verteidiger Markus Schlacher bemerkt schon eine Anpassung: "Mit dem neuen, deutlich aggressiveren System sind wir flexibler und offensiver sicher auch gefährlicher." Was ein Trainereffekt bewirken kann, hat ausgerechnet der Gegner aus Ungarn schon bewiesen: Mit zwei Siegen aus den ersten beiden Spielen der Qualifikationsrunde ist Fehervar schon auf zwei Punkte an den Black Wings und eben dem VSV dran.

Wer im Eishockey über ein gutes Überzahlspiel verfügt, hat einen nicht zu leugnenden Vorteil. Das Agieren mit einem Mann mehr am Eis ist eine Disziplin für sich. LAOLA1-Experte Bernd Freimüller wirft einen Blick auf die Powerplay-Formationen in der Erste Bank Eishockey Liga: Wo liegen bei den einzelnen Teams und Formationen die Unterschiede und Parallelen? Wer nimmt welche Position ein? Was hat sich während der Saison bei welcher Mannschaft geändert?