Philippe Lakos im Schlager dabei

Routinier Philippe Lakos spielt erstmals in dieser Saison in der Kampfmannschaft der spusu Vienna Capitals.

Erste Bank Eishockey Liga

Es könnte kein heißeres Spiel für ein Comeback geben: Philippe Lakos wird am Freitag im Schlager gegen den EC Red Bull Salzburg erstmals in dieser Saison im Kader der spusu Vienna Capitals stehen. Mit 785 Spielen ist der Verteidiger der Rekordspieler der Wiener -  bei regelmäßigen Einsätzen im Laufe der restlichen Spielzeit könnte die 800er-Marke also noch in dieser Saison fallen.

Dass die Rückennummer 4 des 39-Jährigen nach seinem Karriereende unter das Hallendach gehängt und nicht mehr vergeben wird, ist beim einzigen Spieler, der bei beiden Meistertiteln dabei war, schon beschlossene Sache. In der laufenden Saison war der Defender als Erfahrungsgeber für die Youngster der Vienna Capitals Silver vorgesehen und im EBEL-Team als Backup eingeplant.

Auch eine Oberkörperverletzung Ende November verhinderte mögliche Einsätze. "Wenn ich gebraucht werde, dann stehe ich bereit. Daran hat sich nichts geändert. Ich bin fit und brenne darauf dem Team helfen zu können. Dass es ausgerechnet im Heimspiel gegen Salzburg passiert, ist natürlich doppelt schön", so Lakos. Auch auf Seiten der Salzburger steht ein Comeback an, Kapitän Thomas Raffl ist nach zwei Monaten Verletzungspause wieder einsatzbereit.