Saisonende für Verteidiger

Nächste Hiobsbotschaft für die spusu Vienna Capitals: Verteidiger Patrick Peter erleidet einen Kreuzbandriss.

Hiobsbotschaft für die spusu Vienna Capitals: Nach Rafael Rotter und Dominic Hackl hat nun auch bei Patrick Peter der Verletzungsteufel zugeschlagen.

Der Verteidiger zog sich am vergangenen Sonntag beim Spiel in Fehervar einen Kreuzbandriss im rechten Knie zu und fällt bis zum Ende der Saison aus. "Klar ist es extrem bitter. Als Eishockeyspieler willst du auf der Platte stehen, deinem Team helfen und nicht von der Tribüne aus zuschauen. Aber jetzt gilt es, all meine Energie für das Comeback zu bündeln. Als die Diagnose da war, richtete sich mein Blick bereits nach vorne", gibt sich Peter kämpferisch.

Damit fällt der 25-Jährige auch für die Euro Ice Hockey Challenge der österreichischen Nationalmannschaft in Norwegen aus. An seiner Stelle rückt Daniel Jakubitzka vom EC Red Bull Salzburg in den Kader nach. Die ersten Länderspiele der Saison finden am 7. und 8. November in Lorenskog gegen Norwegen und Dänemark statt.

Erste Bank Eishockey Liga